Schuppenflechte (Psoriasis)

 

Kalt-Laser-Therapie der Schuppenflechte (Psoriasis)

Bei der Schuppenflechte (Psoriasis) ist eine Lichtbehandlung ja schon seit längerem bekannt. Welchen Sinn hat da noch die Behandlung der Psoriasis mit einem Kalt-Laser?

Die Behandlung der Schuppenflechte mit einem Kalt-Laser ist kein Ersatz für eine andere Standard-Therapie der Psoriasis, wohl aber eine wichtige Ergänzung. So heißt es in einem Beitrag in der Wikipedia zur Psoriasis:

Laser-Licht ist die derzeit wirksamste physikalische Therapie zur Behandlung der Psoriasis. Der Laser hat sich bei der Behandlung von verschiedenen Erkrankungen bewährt, die auf eine UV-Therapie ansprechen. Zum Einsatz kommt er vor allen bei der Psoriasis und der Vitiligo.

Worin liegt der Vorteil der Kalt-Laser-Therapie bei der Psoriasis?

Schuppenflechte am Ellenbogen

Schuppenflechte am Ellenbogen

Mit dem Kaltlaser können vor allen Dingen schwerer zugängliche Hautareale – etwa an Hautfalten oder an Gelenken – erreicht werden.

Außerdem ist der Einsatz des Kaltlaser besonders dann erwägenswert, wenn andere Therapien nicht effektiv sind und der Einsatz stärkerer – mit vielen Nebenwirkungen – belasteter Medikamente in Betracht gezogen wird.

 

 

 

 

Platzhalter Bild folgt

Platzhalter Bild folgt

Mit der kleinen Laser-Sonde ist es möglich, innerhalb kurzer Zeit eine therapeutisch sehr effektive Menge reinen Lichtes gezielt auf von der Schuppenflechte befallene Hautgebiete zu richten, ohne die umliegende gesunde Haut der Strahlung auszusetzen.

Die Abb. zeigt den Einsatz des Vita-Laser (hier zu kosmetischen Zwecken) an der Stirn.

Man kann sich leicht vorstellen, wie mit der hier gezeigten Laser-Sonde praktisch jede Stelle der Körperoberfläche erreicht werden kann

 

Wie kommt es durch das Laserlicht zu einer Besserung der Haut in den von der Schuppenflechte befallenen Hautbereichen?

Das vom Laser ausgesandte reine Licht dringt in Haut und Gewebe ein. Es verbreitet sich im Gewebe in alle Richtungen und wird vom Gewebe absorbiert (aufgenommen). Im Gewebe laufen dann recht komplexe Prozesse ab. Es kommt zu einer Stimulierung der lokalen Immunabwehr. Es werden ganz verschieden artige Substanzen im Gewebe frei. (z.B. Prostaglandine).

Dabei kann der Laser sowohl stimulierende aber auch normalisierende und hemmende Effekte verursachen.  Für die von einer Psoriasis befallene Hautstelle ist besonders der Effekt der Normalisierung und Hemmung durch das Laser-Licht wichtig.

Schuppenflechte1

Schuppenflechte am Unterschenkel

Die oberste Hautschicht der menschlichen Haut erneuert sich in rund  28 Tagen vollständig. Bei der Psoriasis (Schuppenflechte)  dauert diese Erneuerung der Oberhaut (im befallenen Hautareal) nur rund 5 Tage. Diese unangepassten Umbauvorgänge in der Oberhaut (Epidermis) führen zu den silbrig glänzenden Schuppen.

In diesen überstürzten Erneuerungs-Prozess in der Oberhaut des Psoriasis-Patienten greift der Kaltlaser regulierend ein.

Die Abb. zeigt das typische Bild einer flächenhaft ausgedehnten Psoriasis am Unterschenkel, wie es unmittelbar vor Anwendung des Kaltlaser bestand.

Wie verläuft die Therapie mit dem Kalt-Laser bei einer Psoriasis?

Vor jeder Behandlung mit dem Kaltlaser führe ich in meiner Heilpraktiker-Praxis ein ausführliches Gespräch: In diesem Gespräche erkläre ich dem Patienten die Anwendung des Kaltlaser:

Ich erkläre die konkrete Durchführung der Laser-Therapie bei der Schuppenflechte. Gehe aber auch auf immer wieder geäußerte Befürchtungen ein: erkläre so z.B. dass es durch den Kaltlaser niemals zu Hautverbrennungen an den behandelten Stellen kommen kann, da die Hauttemperatur im behandelten Bereich durch die von mit verwendeten Vitalaser und MKW-Laser nur um maximal 1° C ansteigt.

Ganz wichtig erscheint mit bei der Behandlung der Schuppenflechte jedoch der ganzheitliche Therapieansatz: Die Schuppenflechte ist schließlich eine Erkrankung des ganzen Menschen und nicht nur seiner Haut. So gehe ich auf die mit der Psoriasis verbundenen seelischen Belastungen ein.

Ich informiere Patienten die an einer Psoriasis erkrankt sind auch darüber, dass ein höheres Risiko für einen Herz-Infarkt oder andere Krankheiten des Kreislaufes besteht. Gerade wenn mehrere andere Risiko-Faktoren für Herz-Kreislaufkrankheiten bestehen – wie z.B.  Rauchen, Übergewicht – so informiere ich auch über naturheilkundliche Therapie dieser Risikofaktoren.

Die Therapie der Psoriasis mittels Laser wird meines Erachtens in der Wikipedia zu recht als „die derzeit wirksamste physikalische Therapie zur Behandlung der Psoriasis“ bezeichnet.

Dennoch bin ich mir als Heilpraktikerin bewusst, dass die Kalt-Laser-Behandlung der Schuppenflechte (Psoriasis) nur ein Teil der naturheilkundlichen Therapie dieser Erkrankung sein kann.

Kommentare sind geschlossen