Karpaltunnel

Kaltlaser-Therapie: Karpaltunnel-Syndrom

 Ist die Behandlung des Karpaltunnel-Syndroms mit dem Kaltlaser sinnvoll?

Der Einsatz des Kaltlasers beim Karpaltunnel-Syndrom ist sinnvoll, wenn die Krankheit noch nicht zu weit fortgeschritten ist.

Darstellung Karpaltunnel

Darstellung Karpaltunnel

Vom Unterarm verläuft ein Nerv- Nervus medianus – durch ein röhrenartige Gebilde in die Hand.

In der Abb. sehen Sie schwarz skizziert den Karpaltunnel durch den der Nerv (gelb) hindurch muss.

Über dem Karpalkanal befindet sich die Haut, das direkt unter der Haut gelegene Fettgewebe und ein straffes Band, dass den Karpalkanal bedeckt.

Beim Karpaltunnel-Syndrom können die Gewebe „oberhalb“ des Karpaltunnels sehr zäh und wenig nachgiebig sein.

 

Kaltlaserbehandlung bei Karpaltunnel

Kaltlaserbehandlung bei Karpaltunnel

Bei der Behandlung des Karpaltunnel-Syndroms mit dem Kaltlaser wird die Laser-Sonde u.a. auf den Hautbereich über dem Karpaltunnel aufgesetzt.

 

 

 

 

 

Behandlungsverlauf der Kaltlasertherapie bei Karpaltunnel-Syndrom:

Wie verläuft die Therapie des Karpaltunnel-Syndroms mit dem Kaltlaser?

Behandlungspunkte bei Karpaltunnel

Behandlungspunkte bei Karpaltunnel

Schwerpunkt der Behandlung mit dem Kaltlaser ist der in der obigen Abb. zu sehende Karpalkanal. Dort erfolgt in jedem Fall die Bestrahlung mit dem Kaltlaser.

Beim Karpaltunnel-Syndrom leiden die Patienten jedoch oft auch noch über Schmerzen im Unterarm, in der Schulter und sogar im Nacken.

Die Abb. zeigt die Zone an der Hand und am Unterarm auf die der Kalt-Laser aufgesetzt wird.

Diese schmerzenden Zonen entlang des gesamten Nerven-Verlaufes werden ebenfalls mit dem Kaltlaser behandelt. Die Anwendung des Kaltlasers ist bei vielen Nerven-Entzündungen bewährt

Kann eine Therapie mit dem Kalt-Laser auch nach der Operation eines Karpaltunnel-Syndroms sinnvoll sein?

Ja! Viele Patienten leiden nach einer Operation am Karpaltunnel unter Beschwerden nicht nur in der Narbe selbst, sondern das gesamte Gebiet um die Narbe ist sehr druck- und sogar berührungsempfindlich. In und um die Narbe über dem Karpalkanal bestehen oft schmerzhafte Schwellungen.

Die Behandlung mit dem Kaltlaser führt zur Abschwellung und zur Minderung des Druck-Schmerzes über dem Karpaltunnel. Außerdem stimuliert die Therapie mit dem Kaltlaser die Regeneration des im Karpaltunnel verlaufenden Nerven.

Besteht eine Gefahr, dass es zu Verbrennungen der Haut bei Anwendung des Kaltlasers kommt oder das andere Schäden bei der Behandlung mit dem Kaltlaser eintreten?

Sowohl Verbrennungen an der Haut als auch andere Schäden am Arm infolge der Behandlung mit dem von mir verwendeten Vitalasers®  (Kaltlaser) oder MKW Laserdusche können ausgeschlossen werden. Bei dem Licht des Kaltlaser handelt es sich um ein extrem reines Licht einer einzigen Wellenlänge.

Die Temperatur in der Haut – während der Anwendung des Lasers – steigt um maximal 1° Celsius.

Wirkweise des Kaltlasers bei Karpaltunnel-Syndrom:

Wodurch kommt die Wirkung des Kaltlasers beim Karpaltunnel-Syndrom zustande?

Kaltlaser_LichtDas reine Licht des Kaltlaser dringt durch die Haut in das unter der Haut gelegene Gewebe ein.

Im Gewebe in und unter der Haut streut das Licht und wird von vielen Zellen absorbiert.

Im Stoffwechsel der Zellen führt dies zur Ausscheidung vieler hochwirksamer Substanzen wie Endorphine und Prostaglandine, die Entzündungen und Schmerz-Zustände heilen.

Normales Licht der Sonne oder aus einer Lampe vermag diese Wirkung nicht zu entfalten.

 

 

 

Darstellung Sehnenscheiden und Nervus medianus

Darstellung Sehnenscheiden und Nervus medianus

Die Behandlung mit dem Kaltlaser wirkt bio-stimulierend. Die Kaltlaser-Therapie setzt im kranken Gewebe Heilprozesse in Gang und ist damit für den Körper Hilfestellung zur Selbsthilfe.

Die Abb. zeigt noch einen anderen Effekt, der bei der Kaltlaser-Therapie des Karpaltunnel-Syndroms von Bedeutung ist:

Die Abb. zeigt (gelb) den Mittelhandnerven (Nervus medianus) im Karpaltunnel. Im Karpaltunnel findet man jedoch auch Beugesehnen, die von einer Hülle – der Sehnen-Scheide – umgeben sind. (in der Abb. blau)

Ein Anschwellen der Sehnenscheiden führt zu einem verstärkten Druck im Karpalkanal mit schmerzendem Nerven.

Viele Patienten mir Karpaltunnel-Syndrom klagen über „geschwollene Hände“. Diese Schwellungen der Sehnen-Scheiden werden durch den Kalt-Laser vermindert. Dies bewirkt eine Druckminderung im Karpal-Tunnel.

Auch im Gewebe unter der Haut kommt es nach einer Operation am Karpaltunnel zu (oft schmerzhaften) Schwellungen. Die abschwellende (anti-ödematöse) Wirkung des Kaltlaser kann bei einer solchen Schwellung nach einer Operation am Karpaltunnel sehr lindernd wirken.

Wie lange dauert eine einzelne Behandlung mit dem Kalt-Laser beim Karpaltunnel-Syndrom?

Eine einzelne Behandlung mit dem Kaltlaser dauert etwa 30 – 35 Minuten. (Etwas abhängig davon wie viel Schmerzherde im Verlauf des Nerven bestehen)

Wie oft muss die Behandlung mit dem Kaltlaser durchgeführt werden?

Ich führe die Kaltlaser-Therapie beim Karpaltunnel-Syndrom 4-6 mal durch in einem Zeitraum von 4 Wochen.

Behandlungsplan für das Karpaltunnel-Syndrom:

  • 1 Tag

  • nach der erste Woche

  • nach der zweiten Woche

  • in der vierten Woche

Behandlung Karpaltunnelsyndrom

Behandlung Karpaltunnelsyndrom

Bei der Kaltlaser-Behandlung des Karpaltunnel-Syndroms, wird der Kaltlaser auf den Karpaltunnel und entlang des Nerven-Verlaufes aufgesetzt.

Die Abb. zeigt den Kalt-Laser genau über dem Karpaltunnel.

Oft ist das Karpaltunnel-Syndrom begleitet von Schmerzen im ganzen Arm, der Schulter und sogar im Nacken. Diese schmerzhaften Muskelhärten werden bei jeder Therapie-Sitzung mit behandelt.

 

Ist nach der Therapie des Karpaltunnel-Syndroms mit dem Kalt-Laser ein Erfolg zu garantieren?

Es gibt beim Karpaltunnel-Syndrom keine Behandlung die einen 100 % Erfolg hat. Auch die Operation führt noch längst nicht in jedem Fall zu einer Besserung. In sehr ungünstigem Verlauf kann es sogar durch die Operation zur Verschlechterung der Handfunktion kommen.

Bei der Kaltlaser-Therapie gibt es praktisch kein Risiko durch die Behandlung. Ich sehe daher den Einsatz eines Kaltlaser beim Karpaltunnel als Chance zur Besserung. In Anbetracht belastender Medikamente oder gar einer Operation ist der Einsatz des Kaltlasers eine Erwägung wert.

Nicht sinnvoll ist der Einsatz des Kaltlasers in der Therapie des Karpaltunnel-Syndroms, wenn ein weit fortgeschrittener Krankheitszustand besteht. Wenn z.B. die Muskeln am Daumenballen schon verschmächtigt sind.

Kann man selbst auch noch etwas tun, um die Wirksamkeit der Laserbehandlung beim Karpaltunnel-Syndrom zu bessern?

Ja! Begleitend zur Behandlung mit dem Kaltlaser zeige ich Ihnen welche Übungen Sie mit Ihren Händen durchführen sollen, um die verspannten Muskeln des Armes zu dehnen und den Druck im Karpaltunnel zu mindern.

Kommentare sind geschlossen.